P-51 wing details

Das Tragwerk der Mustang - auf den schnellen Blick alle schön glatt und im "airflow". Im Großen und Ganzen stimmt das, aber en detail eher nicht.

 

Tragwerk Oberseite

Prominent die Waffenschachtabdeckung und die Gurtkästen. Insgesamt sind es 3 Bleche / Wartungsklappen. Nur die Richtung Nasenleiste liegende Klappe ist anscharniert und mit zwei Hebeln / Schnellverschlüssen gesichert. Die weiteren Wartungsdeckel sind nur eingesetzt und mit dem Hauptdeckel "verspannt", ein überaus simple, aber aerodynamisch sehr saubere Lösung. Die Demontage der Deckel ist eine Sache von Sekunden.

Hauptdeckel

P 51 ammunition bay1

der "untere Deckel" isr nur aufgelegt und gesteckt

P 51 ammunition bay2 P 51 ammunition bay3 P 51 ammunition bay4 P 51 ammunition bay5

Auf der rechten Seite des Waffenschachtes befindet sich ein größerer Hebel. Damit löst man die Abdeckung der Gurtkästen. Gut zu sehen wie fein das Spaltmaß der Bleche ist

P 51 ammunition bay6a P 51 ammunition bay8a

Der Gurtkastendeckel - gut zu sehen links der Handgriff, unten die schlüssellochförmigen Gegenstücke zur Verriegelung

P 51 ammunition bay10

durch den Hebel im Waffenschacht werden die auf der Leiste montierten Schraubköpfe verschoben und damit die Klappe freigegeben

 P 51 ammunition bay11 P 51 ammunition bay13 P 51 ammunition bay12

 

Flügeldetail

Die Flächenhälften werden miteinander verschraubt, bzw. die unteren Tankabdeckungen. Die Tankabdeckungen sind Strukturbauteile. Werden die Tankabdeckungen gelöst, muss die Mustang an den richtigen Stellen aufgebockt werden sonst klappt der Flügel zusammen. Der Tankwechsel ist also recht aufwändig. Mustangs haben keine nasse Fläche, sonder Gummi-fuelcells 

Die mittige Schraubverbindung wird mit einer GFK-Abdeckung verkleidet

P 51 wing section

Underseitendetails - Verschraubungen und Niet so weit das Auge reicht

external store

P 51 wing details underside1

Die Flügeltankabdeckung ist mit messingfarbenen Kreuzschlitzschrauben verschraubt. Die P-51 hat Gummitanks, also keinen "nassen" Flügel. Das Abdeckblech ist ein tragendes Strukturteil. Ohne den Deckel hat der Flügel keine Stabilität, will heissen, beim Ausbau muss das Flugzeug nach besonderer Vorschrift aufgebockt werden, sonst ist eine größerer Restaurierung fällig.  

P 51 wing details underside2 P 51 wing details underside3

P 51 wing details underside6 P 51 wing details underside7 P 51 wing details underside8

"Schraubengrab" bei der Fahrwerkslagerung

P 51 wing details underside4 P 51 wing details underside5

 

 

To be continued !